Interessante Beiträge

Videos vom Festival 2016 in Freudenstadt

u.a. SEOM führt durch das Festival, Die Podiumsdiskussion zumThema "Gibt es Missbrauch in der Spiritualität?"» mehr

Mut und Geduld - Einsichten von Yod

MUT Du kannst nur etwas verändern, wenn du den Mut hast, etwas zu verändern.
Hast du den Mut nicht, wird sich nichts verändern GEDULD Wie kannst du vertrauen, ohne Geduld zu haben. Warten, ohne Eile. „Dein Wille geschehe“ ....» mehr

Peter Makena - Fokus auf Meditation

Ich liebe es, mit anderen zu singen,...unsere Stimmen zu vereinen und zu harmonisieren,...mit der Stimme, mit dem ganzen Körper und mit Bewegung und Ausdruck zu spielen.» mehr

Michael Barnett: Kein "Wir gegen die Anderen" - Sei Teil des Ganzen.

Wenn Du Dich in die gesamte menschliche Rasse einbringst, dann kannst Du niemals Teil von 'wir gegen die' sein; und diese Welt ist verfangen, irrsinnig über die ganze Welt, wegen diesem 'wir gegen die'.» mehr

Teresa-Maria Sura zum Thema... "Spiritualität & Ernährung"

Seit längerer Zeit beobachte ich zwei interessante Phänomene: Viele Menschen gehen davon aus, dass jeder bewusst spirituelle Mensch auch gleichzeitig Vegetarier ist. Dem ist definitiv nicht so. Die andere interessante Beobachtung ist: Viele Menschen leben ein glaubhaft authentisches spirituelles Leben, sie meditieren, machen Ausbildungen rund um das Thema, sind feinsinnig, mitfühlend und empfindsam - aber wenn es um die Ernährung geht, kaufen viele dieser Menschen billigste Nahrungsmittel beispielsweise bei Lidl oder Aldi ein. » mehr

Die Wahrheit über das Festival?!

Kommentare, Ansichten, Statements aus verschiedenen Universen.» mehr

Michael Barnett: Eins mit dem universellen Licht

Auszug aus seinem öffentlichen Vortrag beim One Spirit Festival 2016 » mehr

Ilona Selke - SEELENLIEBE als WEG in die ERLEUCHTUNG

Die tibetanischen Mönche waren zu einer besonderen Einweihung des buddhistischen Zentrums WOODVALLEY, auf der großen Insel Hawaii, angereist. Ich beobachtete sie, wie sie mit der intensivsten Konzentration das Sandmandala in den schillerndsten Farben malten. Das Mandala dient dem Meditierenden zum Training des Bewusstseins, und das Sandmandala, was im Anschluss seiner Schöpfung in den Wind gefegt wird, dient zur Erinnerung an die Vergänglichkeit allem was geschöpft ist.» mehr